Subscribe to RSS

Ausbildung tut Not – Wolfgang Oehm für den Heribert-Späth-Preis nominiert

Die Stiftung Begabtenförderung im Handwerk e.V. sucht alljährlich zur Verleihung des Heribert-Späth-Preises Inhaberinnen oder Inhaber eines Handwerksbetriebs, die sich im besonderen Maße für die Aus- und Weiterbildung ihrer Auszubildenden einsetzen und noch aktiv im Berufsleben stehen. Die Sieger, die sich durch herausragende Leistungen in der Ausbildung junger Menschen hervorgetan haben wurden in drei Kategorien ermittelt. Die Universität Köln wurde zudem als herausragender Ausbildungsbetrieb mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Bei der Bewertung der unternehmerischen Leistungen werden neben den reinen Ausbildungsleistungen auch soziale Leistungen und besonderes Engagement der Unternehmen für die Auszubildenden berücksichtigt.

Für den neuen Handwerkskammerpräsidenten Hans Peter Wollseifer sind die Themen Aus- und Weiterbildung von besonderer Bedeutung. Geht es doch darum, die jungen Menschen mit einer bestmöglichen Ausbildung auszustatten, um Sie für das Berufsleben optimal auszu-rüsten. Er hob in seiner Laudatio hervor, dass Oni seine gesellschaftlichen Verpflichtungen weit übererfüllt: „des Unternehmens, das über 250 Mitarbeiter beschäftigt, darunter 32 Auszubildende, was einer Auszubildendenquote von deutlich über 10 Prozent entspricht. Zu den Auszubildenden in Ihrem Betrieb, Herr Oehm, gehören Jugendliche mit Migrationshintergrund. Ebenso stellen Sie Auszubildende ein, die ihren bisherigen Ausbildungsbetrieb, zum Beispiel wegen Insolvenz, verlassen müssen. In einer speziellen Ausbildungsinitiative widmen Sie sich jungen Menschen, die ihre Ausbildung abgebrochen haben. Auch sie finden bei Ihnen eine zweite Chance. Hier ist Ausbildung Chefsache… Als Ergebnis stehen ganz beachtliche Ausbildungserfolge. Ihrem bemerkenswerten Ausbildungseinsatz, der von betrieblicher und sozialer Verantwortung geprägt ist, entsprechend, werden alle Auszubildenden, die ihre Abschlussprüfung bestanden haben, in Ihrem Betrieb übernommen. Ihr persönliches Engagement und das des dahinter stehenden Teams möchte die Handwerkskammer zu Köln fördern. Deshalb nominieren wir Sie für den Heribert-Späth-Preis 2010 und werden diese Nominierung mit allen Kräften unterstützen.“

Die Nominierung für den Heribert-Späth-Preis steht in einer langen Reihe von Auszeichnungen der vergangenen Jahre, die die Leistungsfähigkeit des mittelständischen Unternehmens unterstreichen.


komplette Meldung auf Kunststoff-Magazin: News lesen

0 comments

Add your comment

Commenting is allowed only for registered users.

Other articlesgo to homepage

Nachhaltiger Verbundwerkstoff: Covestro erhält JEC Innovation Award

Nachhaltiger Verbundwerkstoff: Covestro erhält JEC Innovation Award(0)

Mit dem JEC Innovation Award 2021 würdigte die Jury in der Kategorie Sustainability speziell für die effiziente Herstellung von Windrotorblättern sowie Beschichtungen für Offshore-Windanlagen entwickelte Polyurethan(PU)-Infusionsharze und Polyurethanbeschichtungen. komplette Meldung auf Kunststoff-Magazin: Werkstoffe lesen

Automatisierung: Höhere Effizienz beim Elastomer-Spritzgießen

Automatisierung: Höhere Effizienz beim Elastomer-Spritzgießen(0)

Mit verschiedenen Maßnahmen hinsichtlich Wartungsfreundlichkeit, Automatisierung, Kollaboration und Sicherheit kann das Spritzgießen von Elastomeren effizienter gestaltet werden. komplette Meldung auf Kunststoff-Magazin: Fertigungstechnik lesen

Biopolymer Innovation Award: Finalisten mit ihren Produkten sind nominiert

Biopolymer Innovation Award: Finalisten mit ihren Produkten sind nominiert(0)

Drei Finalisten hat die Jury für die von Polykum organisierten Biopolymer Innovation Awards 2021 nominiert. Wer von ihnen den Hauptpreis erhält, wird bei der Preisverleihung auf dem Online-Kongress „Biopolymer – Processing & Moulding“ am 15. Juni bekannt gegeben. Dort werden die drei Sieger geehrt und stellen ihre Innovationen einem internationalen Publikum vor. komplette Meldung auf Kunststoff-Magazin:

Kautschuk- und Elastomere: Neuer DKG-Vorstand gewählt

Kautschuk- und Elastomere: Neuer DKG-Vorstand gewählt(0)

Die Deutsche Kautschuk-Gesellschaft (DKG) hat einen neuen Vorstand. Die DKG-Mitgliederversammlung hat für die Amtszeit von 2021 bis 2024 Hans-Martin Issel (Geschäftsführer Unimatec Chemicals Europe) zum Vorsitzenden, Andreas Limper (Geschäftsführer der DKG) zum 1. stellvertretenden Vorsitzenden und Cristina Bergmann (Global Product Manager, H & R OWS Chemie) zur 2. stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. komplette Meldung auf Kunststoff-Magazin:

Stegplatten: Aus Makrolon wird Exolon

Stegplatten: Aus Makrolon wird Exolon(0)

Die Exolon Group verabschiedet sich vom Namen ihres Kernproduktes Makrolon. Künftig werden die Steg- und Massivplatten aus Polycarbonat unter dem Markennamen Exolonproduziert und vertrieben. Dieser Markenwechsel soll die neue Identität und Geschäftsausrichtung der Exolon Group spiegeln. komplette Meldung auf Kunststoff-Magazin: Werkstoffe lesen

read more

Werbung

Archiv



Contacts and information

Social networks

Most popular categories

Buy This Theme
© 2011 Gadgetine Wordpress theme by orange-themes.com All rights reserved.
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de