Subscribe to RSS

Hengst gewinnt Grand Innovation Award der SPE

Das multifunktionale System hat Hengst in enger Zusammenarbeit mit Audi entwickelt. Im V-Raum zwischen den Zylinderköpfen montiert, fasst das Modul platzsparend fünf Funktionen zusammen: Kurbelgehäuseabdeckung, Freiformkanäle zur Kühlmittelverteilung, verkleinertes Kurbelgehäuse-Druckregelventil, Kurbelgehäusebe- und -entlüftung sowie Feinölabscheidung mit Multizyklon und Druckbegrenzungsventil. Für den Einsatz mit glykolhaltigen Stoffen und Motoröl bei Temperaturspitzen bis 160 Grad Celsius mussten die Kunststoffe modifiziert werden.

Die Kurbelgehäuseabdeckung mit integrierten Kanälen zur Kühlmittelverteilung wird dank Einsatz einer neuen 3D-Technologie werkzeugfallend mit großen Querschnitten, glatten Innenwänden und kurzen Fertigungszeiten hergestellt. Diese „Grundplatte“ verbindet die Komponenten des Entlüftungssystems druckdicht. Das Entlüftungsgas wird aus den beiden Zylinderkopfhauben entnommen und nach der Reinigung im Multizyklon mit Druckbegrenzungsventil über das einfriersichere Druckregelventil wieder der Verbrennung zugeführt. Die ursprünglich erforderlichen Verbindungsleitungen, Kupplungsstücke, Abdichtungen und Befestigungselemente entfallen. Dieses Modul senkt die Kosten laut Unternehmen um 40 Prozent und das Gewicht um 50 Prozent. Durch die kompakte Bauweise wurde zudem Bauraum für andere Funktionen im Umfeld freigeräumt. Dabei steigt gleichzeitig die Leistungsfähigkeit, besonders der Einfrierschutz für die Kurbelgehäuseentlüftung, wobei der Grad der Feinölabscheidung 85 Prozent erreicht und somit der Motor wirksam vor Versottung und Leistungsverlust geschützt ist.

Produziert wird das Serienteil in der Fertigung des Unternehmens in Nordwalde im Münsterland. Die hohe Komplexität des Produktionsverfahrens sowie die Qualität in der Serienproduktion überzeugten ebenfalls die Fachjury. Bei der Herstellung kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz wie die Wasser- und die Gasinjektionstechnik, um die optimale Kanalführung mit geringen Differenzdruckverlusten des Kühlmittels zu realisieren. Darüber hinaus werden jeweils auf die Funktion abgestimmte Fügeprozesse verwendet, wie das Laserdurchstrahl-, Ultraschall-, Infrarotschweißen und Montageprozesse. Die besonderen Herausforderungen bei dem Fertigungsprozess sind die Herstellung eines werkzeugfallenden Y-Kanal, wobei eine Kanalführung in zwei unsymmetrischen, stark umgelenkten Kanälen weitergeführt wird, sowie die Abdichtfläche zum Motorblock mit den integrierten Dichtnuten und weiteren Anschlusselementen. Die hohen Anforderungen an die Ebenheit und maßlichen Toleranzen werden durch eine sehr homogene Werkzeugtemperierung und Bombierung erfüllt.

Hengst bezeichnet sich als internationalen Entwicklungspartner und Serienlieferant aller bedeutenden Automobilhersteller und beschäftigt weltweit mehr als 2300 Mitarbeiter an acht Standorten in Deutschland, Brasilien, USA und China. Das Produktionsprogramm reicht von Filtereinsätzen für die Öl-, Luft-, Kraftstoff- sowie Innenraumluftfiltration bis hin zu Multi-Funktionsmodulen für Motoren aller Art. In der Industrie- und Umwelttechnik entwickelt Hengst außerdem maßgeschneiderte Lösungen für nahezu alle filtrationstechnischen Anwendungen.


komplette Meldung auf Kunststoff-Magazin: News lesen

0 comments

Add your comment

Commenting is allowed only for registered users.

Other articlesgo to homepage

Steigende Energiekosten: Lanxess: temporäre Teuerungszuschläge für anorganische Pigmente

Steigende Energiekosten: Lanxess: temporäre Teuerungszuschläge für anorganische Pigmente(0)

Lanxess erhebt mit sofortiger Wirkung weltweit temporäre Teuerungszuschläge für seine anorganischen Pigmente. Grund hierfür sind hauptsächlich die global massiv gestiegenen Energiekosten für Strom, Gas und Dampf. komplette Meldung auf Kunststoff-Magazin: Werkstoffe lesen

Effizientere Maschinen: Tribo-Polymere von Igus sollen die Lebensdauer erhöhen

Effizientere Maschinen: Tribo-Polymere von Igus sollen die Lebensdauer erhöhen(0)

Tribo-Kunststoffe spielen ihre Vorteile in der wartungs- und schmiermittelfreien Iglidur-Lagertechnik aus. Wer der Zukunft und Industrie 4.0 entspannt entgegenblicken möchte, macht eine Menge richtig, wenn er seine Kosten im Auge behält. komplette Meldung auf Kunststoff-Magazin: Werkstoffe lesen

Service-System-Datenbank SmaKuRez: Kunststoffrezyklate: SKZ und Plastship starten gemeinsames Projekt

Service-System-Datenbank SmaKuRez: Kunststoffrezyklate: SKZ und Plastship starten gemeinsames Projekt(0)

Das Kunststoff-Zentrum SKZ und Plastship starten das Projekt SmaKuRez. Kunststoffverarbeiter sollen zukünftig mit einer Service-System-Datenbank die Möglichkeit erhalten, Primärkunststoffe  immer mehr durch Rezyklate zu ersetzen. komplette Meldung auf Kunststoff-Magazin: Werkstoffe lesen

Erweiterte Produktfamilie: Biesterfeld Plastic übernimmt Vertrieb neuer „Delrin Renewable Attributed“ Produkte von DuPont

Erweiterte Produktfamilie: Biesterfeld Plastic übernimmt Vertrieb neuer „Delrin Renewable Attributed“ Produkte von DuPont(0)

DuPont erweitert seine „Delrin„ Produktfamilie um neue, nachhaltige Typen unter dem Namen „DelrinRenewable Attributed“. Als langjähriger Distributionspartner übernimmt Biesterfeld Plastic den Vertrieb in weiten Teilen des EMEA-Gebiets sowie Brasilien. komplette Meldung auf Kunststoff-Magazin: Werkstoffe lesen

Doppelschneckenextruder: Brückner Maschinenbau: Großauftrag bei Coperion

Doppelschneckenextruder: Brückner Maschinenbau: Großauftrag bei Coperion(0)

Brückner Maschinenbau, Hersteller von Anlagen für Kunststoff-Streckfolien, beauftragt Coperion mit der Lieferung von mehr als 50 ZSK Mc18 – Doppelschneckenextrudern. komplette Meldung auf Kunststoff-Magazin: Fertigungstechnik lesen

read more

Werbung

Archiv



Contacts and information

Social networks

Most popular categories

Buy This Theme
© 2011 Gadgetine Wordpress theme by orange-themes.com All rights reserved.
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de