IKV Aachen: Druckguss-Spritzgieß-Kombination ermöglicht Herstellung von Kunststoffteilen mit gegossenen Leiterbahnen

Oktober 22 17:07 2010 Print This Article

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen entwickelt derzeit eine leistungsfähige Prozesskette zur Herstellung elektrisch leitfähiger Kunststoff-Metall-Verbundteile. Die Innovation besteht darin, Kunststoff und Metall in einem hybriden und einstufigen Mehrkomponenten-Spritzgießprozess zu verarbeiten. Das Verfahren wird auf der K 2010 vorgestellt.


komplette Meldung auf maschinenmarkt.vogel.de - Produktion lesen

  Categories:
view more articles

About Article Author

maschinenmarkt.vogel.de
maschinenmarkt.vogel.de

View More Articles